Beiträge der Mitglieder

Unsere Mitglieder verfassen gelegentlich eigene Beiträge zu Pflanzen, z.B. aus ihren Gärten. Diese werden hier veröffentlicht.

Frühlingsblüher (Ottmar Funk - Januar 2022)

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!

(Eduard Mörike)

Ein paar sonnige Lücken haben mich am vergangenen Samstag in den Garten gelockt und dort zum Fotografieren animiert. Zwar konnte ich noch keine Veilchen entdecken, aber der Duft der Zaubernuss (Hamamelis x intermedia)


©2022 Ottmar Funk
und des Duft-Krokus (Crocus suaveolens)


©2022 Ottmar Funk
stehen den Veilchen in nichts nach und wetteifern mit weiteren duftenden Winterblühern, wie dem Duft-Schneeball (Viburnum x botnantense) und der Winter-Heckenkirsche (Lonicera x purpusii). Beide Arten können im Frühsommer leicht durch Stecklinge vermehrt werden.

Auch zwischen Laub, Moos und dürrem Farn rührt sich neues Leben. Auch die leichten Nachtfröste im Januar konnten das Wachstum der Blütentriebe nicht verhindern. So blühen in zunehmender Zahl im Wurzelbereich unseres Kirschbaums schon seit Mitte Januar Winterlinge (Eranthis hyemalis),


©2022 Ottmar Funk
Vorfrühlings-Alpenveilchen (Cyclamen coum)


©2022 Ottmar Funk
und das Kleine Schneeglöckchen (Galanthus nivalis). Wenig später folgte dann der Elfen-Krokus (Crocus tommasinianus),


©2022 Ottmar Funk
der sich im jetzt noch lichten Schatten unter den Bäumen oder im lückigen Rasen selbst versamt.

Zwei weitere Schneeglöckchen stehen jetzt in Blüte: das Elwes-Schneeglöckchen (Galanthus elwesii)


©2022 Ottmar Funk
und das Kilikische Schneeglöckchen (Galanthus cilicicus).


©2022 Ottmar Funk
Sie stammen beide aus der Türkei, das erste aus dem Norden und dem Westen, das zweite stammt aus der Südtürkei. Es ist dort ein Endemit mit küstennahen Standorten. Das Elwes-Schneeglöckchen steht nahe an unserer Terrasse und blüht dort ca. eine Woche vor den heimischen Schneeglöckchen. Galanthus cilicicus pflege wegen der frühen Blüte im Kalten Kasten. Sie beginnt dort oft schon ab Ende November.

Eine Kreuzung der Alpenveilchen aus Zypern (Cyprium) und Libanon (Libanoticum) ist Cyclamen x wellensiekii und blüht auch schon.


©2022 Ottmar Funk